Die Zügel deines Lebens

Viele Menschen kommen zu mir ins Coaching, weil sie das Gefühl haben ein Leben zu leben, welches nicht ihnen entspricht. Sie sind unzufrieden, fühlen sich gefangen und folgen den Zwängen der Gesellschaft. Sie haben nicht das Gefühl, selbstbestimmt zu sein sondern sich durch äußere Einflüsse lenken zu lassen.

 

Wie schafft man es nun, wieder die Zügel seines Lebens in die Hand zu nehmen? 

Wie kann man sein Leben aktiv lenken? 

Muss man dafür alles hinschmeißen, der Gesellschaft den Rücken kehren und alle Bindungen abbrechen?

 


Das Glück der Erde...

Ich war ein richtiges Pferdemädchen. Mittags kam ich nach Hause, machte schnell die obligatorischen Hausaufgaben und verschwand im Stall. Am Wochenende stand ich um 6 Uhr früh auf, um beim Füttern und Ausmisten zu helfen. 

 

Wieso ich das erzähle? Weil der Spruch “wieder die Zügel in die Hand nehmen” mich gedanklich in diese Zeit zurück geführt hat. Und mich erinnern ließ, wie viele glückliche und anstrengende Stunden ich auf einem Pferderücken verbracht habe. Wie oft das Pferd so gar nicht machte, was ich wollte. Wie oft es mich abschmiss. Aber auch wie oft ich mich nah und innig verbunden fühlte.

 

Ersetzen wir das Wort Pferd an dieser Stelle mit dem Wort Leben:

 

Wie viele glückliche und anstrengende Stunden ich in meinem Leben verbracht habe.

Wie oft das Leben so gar nicht machte, was ich wollte.

Wie oft es mich umschmiss.

Aber auch wie oft ich mich nah und innig verbunden fühlte.

 

 

Die Zügel in der Hand zu behalten bedeutet, nach jedem Abwurf wieder aufzusteigen.

Es bedeutet, heraus zu finden, wie ich was beeinflussen kann.

Es bedeutet, mit mir verbunden zu sein, damit ich eine Verbindung eingehen kann.

 

Und manchmal ist das Leben ein ganz schön wilder Ritt und wir schreien laut Hurra und genießen den Wind im Gesicht - bis es uns abschmeißt und wir mit blauen Flecken und zerschunden dreckig im Matsch liegen.

 

Was kannst du tun, um deine Zügel deines Lebens in die Hand zu nehmen?


Verbundenheit

Beim klassischen Reiten, welches ich als Jugendliche praktiziert habe, war ich über die Zügel mit dem Gebiss der Trense und darüber mit dem Maul des Pferdes verbunden. Über sanfte Bewegungen nahm das Pferd Zug oder Lockerung der Zügel war und wusste was ich wollte. Das ging aber nur, wenn wir miteinander verbunden waren - wenn wir eins waren. Auch, wenn sich mein Willen auf den des Pferdes übertrug. Wenn ich klar war in dem was ich wollte.

 

Was willst du?

Und wie kannst du es herausfinden?

Wie kannst du mit dir verbunden sein?

 

Über deine Werte.

 

Deine Werte sind dein Tor zu dir - über sie definierst du, was dir wichtig ist.

Wenn du deine Werte lebst, bist du mit dir verbunden.

Dann handelst du so, wie es dir entspricht.

Dann triffst du Entscheidungen, mit denen du dich wohl fühlst.

Und hast das Gefühl, ganz du selbst zu sein.

 


Wirksamkeit und Mut

Um nach deinen Werten zu leben musst du eventuell Dinge in deinem Leben verändern.

Das ist anstrengend und kostet Mut und Überwindung.

Doch überall wo etwas etwas kostet, gibt es auch einen Gewinn auf der anderen Seite. 

 

Was ist dein persönlicher Gewinn, dein persönlicher Nutzen auf der anderen Seite der Bilanz?

 

Vielleicht ist es Zufriedenheit, vielleicht ist es Freude, vielleicht ist es Leichtigkeit - oder eine Mischung aus allem.

 

Woher nimmst du nun den Mut und die Überwindung, die es braucht, um deinen Weg zu gehen?

 

Eine kleine Übung:

 

Geh gedanklich in deinem Leben zurück.

 

Wann hast du dich mal überwunden, etwas zu tun?

Wann dabei Mut bewiesen?

 

Finde mindestens drei wenn nicht sogar mehr Situationen, in denen du all deinen Mut zusammen genommen hast.

Denke dabei in die unmittelbare aber auch in die weit zurückliegende Vergangenheit zurück.

 

Wenn du dich gedanklich in diese Situationen versetzt - wo spürst du diesen Mut im Körper?

 

Dort wo du ihn spürst sitzt er und steht dir immer zu Verfügung. Wann immer du ihn brauchst.

 

Auch dann, wenn du die Zügel deines Lebens jetzt in die Hand nimmst.

 


Kennst du deine Werte?

Solltest du deine Werte noch nicht kennen oder dir unsicher sein, kannst du sie mit Hilfe meines E-Book ermitteln. 

Du erhältst es als Dankeschön, wenn du meinen Newsletter abonnierst - wenn dich nur das E-Book interessiert, kannst du den anschließend natürlich jederzeit wieder abbestellen.

Hier geht es zum E-Book "In 6 Schritten zu meinen Werten". Ich wünsche dir viele gute Erkenntnisse und dass du die Zügel deines Lebens in der Hand hältst.