Warum ist ein Führungsleitbild wichtig?

Deine Chefin hat sie endlich genehmigt:

Eine Weiterbildung in Sachen Führung.

Und du darfst sie sogar selber aussuchen und das Budget ist entspannt gut.

Also: Ecosia auf - und es kommen 1.570.000 Einträge. Von Haufe über Manager Institut über IBB und IHK usw. usw. Du klickst dich durch, wirst immer ratloser. 

 

Also next step: Freunde und Bekannte fragen, kurze Frage in die sozialen Netzwerke. Die Antworten sind dann weniger, aber immer noch sehr breit gestreut.

 

Und dann kommt eine gute Rückfrage:

“In welche Richtung soll die Weiterbildung denn gehen? Was genau willst du verbessern?”

 

Und du denkst: Na Führung halt irgendwie, so Gespräche und Akzeptanz und so.

 

Kennst du?

Geht dir auch so?

War bisher wenig hilfreich?

 

Wer den Hafen nicht kennt, weiß bekanntlich nicht, wie er oder sie die Segel setzen soll und dann ist irgendwie auch kein Wind der Richtige.

 

Wer keine Vision hat, kann keine Ziele definieren.

 

Wer kein eigenes Führungsleitbild hat, weiß nicht, wie die nächsten Entwicklungsschritte aussehen können.

 

Ein Führungsleitbild?

 

Ein Leitbild zeigt auf, welchen Grundprinzipien man folgt, beinhaltet die eigenen Werte und wirkt handlungsleitend und motivierend. Es ist ein Zielzustand der Orientierung gibt.

Bezogen auf die Führung beschreibt es, wie du dich im Optimalfall verhalten möchtest.

Wie du handeln möchtest.

Wie du führen möchtest und wofür du stehst.

 

Möglicherweise wirst du es nie vollkommen erreichen, doch sofern du dich dorthin bewegst, bist du auf deinem richtigen Weg.

 

Dein eigenes (aktuelles) Führungsverhalten ist geprägt von den Erfahrungen, die du selber gemacht hast, von deinen Werten und deiner inneren Haltung – und deines Charakters. Daher führt kein Mensch wie der andere, deswegen gibt es unterschiedliche Führungsstile - auch innerhalb eines Unternehmens. 

 

Und es ist eine spannende Herausforderung innerhalb eines Unternehmens einen Konsens zu einem gemeinsamen Führungsleitbild erarbeiten. Und dieses zu leben und auszugestalten.

 

Wenn du dein Leitbild erarbeitet hast, kannst du deinen Ist-Stand mit deinem Leitbild vergleichen. 

Und dich mit Hilfe von Schulungen, Trainings und Coachings diesem Schritt für Schritt nähern.

Dann weißt du auch, wie du das Budget deiner Chefin sinnvoll einsetzen kannst.

 

Führung ist ein Prozess und geht mit einer Persönlichkeitsentwicklung einher. Es braucht daher Zeit zum reifen und entwickeln, zum auszuprobieren und lernen.

 

Die folgenden Fragen und Impulse sind ein Auszug von Arbeitsblättern, die ich nutze, um mit einzelnen Führungskräften oder Unternehmen ihr Führungsleitbild zu entwickeln.

Sie können dir bereits helfen, dich deinem Führungsstil, deinen Werten und deinem Leitbild zu nähern.

Nimm dir etwas Zeit, Papier und Stift und suche dir einen ruhigen ungestörten Ort. 

 


Schritt 1: Frühe Prägung

 

Verschiedene Menschen haben dich in deiner Kindheit und Jugend geprägt und dir deine ersten Erfahrungen mit Führung gegeben. Dazu gehören deine Eltern und Großeltern, aber auch Lehrer, Trainer etc.

  • Wie haben diese Menschen „geführt“?
  • Was konntest du beobachten?

 

Schritt 2: Spätere Erfahrungen

Im Rahmen deiner ersten Berufserfahrung, deiner Ausbildung oder deines Studiums hast du weiteren Kontakt mit Führungskräften gemacht – mal gute und vielleicht auch mal schlechte.

  • Welche waren dies?
  • Welche waren gut, welche weniger?
  • Welche möchtest du gerne übernehmen, welche auf gar keinen Fall?

 

Schritt 3: Vorbilder

Vorbilder sind Menschen, die wir aufgrund ihrer Haltung, Handlung oder Eigenschaften bewundern – und von denen wir uns gerne eine Schnitte abschneiden würden.

Es können Menschen sein, die du persönlich kennst, aber auch Menschen, denen du noch nie begegnet bist. Es können durchaus auch Menschen sein, die nicht mehr am Leben sind.

Wenn du magst, kannst du sogar auch an fiktive Menschen bzw. Wesen denken.

  • Was zeichnet diese aus?
  • Welche Eigenschaften oder welche Haltungen beeindrucken dich oder bewunderst du?
  • Was würdest du gerne übernehmen?

 

Schritt 4: Werte

Unsere Werte bestimmen unser Handeln – sie zeichnen unsere Haltung und unsere Denkweise aus. Du kommst deinen Werten auf die Spur, wenn du dir folgende Fragen stellst – Fokus ist hier der Umgang und die Zusammenarbeit mit anderen Menschen. Du kannst das Prinzip auch auf andere Lebenssituationen anwenden (Beziehung, Freundschaft etc.):

  • Was ist dir im Umgang mit anderen Menschen wichtig?
  • Was ist dir im Rahmen einer Zusammenarbeit wichtig?
  • Worüber ärgerst du dich bei anderen und welcher eigene Wert könnte dahinter stehen? (Beispiel: Dich ärgert es, wenn jemand unpünktlich ist. Dahinter könnten Verlässlichkeit, Respekt oder Wertschätzung als Wert stehen.)
  • Wofür setzt du dich ein?

Sammle so viele Begriffe wie dir einfallen, mindestens jedoch zehn – gerne mehr.

 

Schritt 5: Reflektiere

Wenn du all deine Gedanken zusammen führst, ergibt sich möglicherweise bereits ein erstes Bild aus dem du deine Entwicklungsschritte ableiten kannst.

Möglicherweise erkennst du Prägungen und Tendenzen, die mit dem wie du “eigentlich” führen möchtest, nicht übereinstimmen.

Möglicherweise siehst du Handlungsweisen, die nicht dem entsprechen, wie du es dir “eigentlich” vorstellst.

 

Dort findest du die ersten Ansätze für deine weitere Entwicklung.

 


Ob nun ein Seminar, welches Wissen vermittelt oder ein Coaching, welches tiefer in deine Muster eintaucht, der nächste richtige Schritt ist, musst du schauen.

 

Wichtig aus meiner Sicht ist:

  • die Entwicklung der Führungspersönlichkeit, die du sein möchtest, ist ein längerer Prozess, der eine Persönlichkeitsentwicklung mit einbezieht
  • Seminare vermitteln Wissen, nehmen dir aber das Üben in der Realität nicht ab - und die Erkenntnis, dass Theorie und Praxis zwei sehr unterschiedliche Paar Schuhe sind
  • Coaching unterstützt dich bei Musterveränderungen, Reflexion, Deep-Dive in dich und unterstützt auch beim Abgleich Theorie und Praxis

 

Wenn du tiefer in das Thema “Wie entwickle ich mein Führungsleitbild” eintauchen möchtest, dann melde dich gerne bei mir. Ich habe dazu ein etwas längeres PDF entwickelt, welches ich dir gerne zusende.

 

Im Bereich Seminare findest du auf meiner Webseite auch immer wieder Hinweise auf Impulsabende, Workshops und Seminare. Und selbstverständlich begleite ich dich auch gerne als Coach und Sparringspartner.

 

Oder entwickle mit den Führungskräften deines Unternehmens ein übergeordnetes Führungsleitbild.